Die Batterie ist das Herz des Elektroautos und damit das wichtigste und teuerste Bauteil. Somit ist der Markt für Batteriezellen riesig und wird in den nächsten Jahren weiter wachsen. Die wichtigsten Hersteller sitzen ausnahmslos in Asien. Europa will in den nächsten Jahren versuchen aufzuholen.

Wachsender Markt

Seitdem die Elektromobilität an Fahrt aufnimmt, wächst auch der Markt für Batterien rasant. Und die Nachfrage nach Batteriezellen wird weiter steigen: Die Unternehmensberatung Roland Berger geht davon aus, dass die Welt im Jahr 2030 jedes Jahr 1.600 Gigawattstunden (GWh) an Batteriekapazität braucht, um genug Batterien für die wachsende Zahl Elektroautos zu haben. Bis dahin könnten demnach jährlich 20 Millionen E-Autos neu zugelassen werden. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 betrug die Produktionskapazität für Batteriezellen noch 70 Gigawattstunden.

Diese Batteriehersteller verkauften 2018 die meisten Batteriezellen

Das Portal Statista hat ein Ranking der größten Zellhersteller für E-Autos nach Absatz im 1. Halbjahr 2018 erstellt. Die wichtigsten Batteriehersteller sind demnach:

1. Panasonic (Japan)

Panasonic beliefert unter anderem US-Autobauer Tesla mit Zellen und stellt diese direkt in Teslas Gigafactory 1 in Nevada her. Im ersten Halbjahr 2018 verkaufte Panasonic Batteriezellen mit einer Gesamtkapazität von 5,9 GWh.

2. CATL (China)

CATL gilt als größter Zellhersteller Chinas und ist zudem in den letzten Jahren stark gewachsen. Im Jahr 2017 lag der Umsatz des 2011 gegründeten Unternehmens bei 1,1 Milliarden Dollar, was einem Marktanteil von 30 Prozent in China entspricht. 2018 waren es schon 4,4 Milliarden Dollar. Heute baut CATL mehrere Fabriken in China und eine weitere in Thüringen. Von dort aus wollen sich die Chinesen den Zugang zum europäischen Markt sichern und planen bis 2025, die Produktionskapazität der Fabrik auf 100 GWh zu erhöhen. CATL verkaufte im ersten Halbjahr 2018 Zellen mit 5,7 GWh Kapazität.

3. BYD (China)

BYD mit Sitz in Shenzhen stellt Elektroautos und Elektrobusse her und baut auch die Batteriezellen selbst. Im ersten Halbjahr 2018 verkaufte BYD Zellen mit insgesamt 3,3 GWh Kapazität.

4. LG Chem (Südkorea)

LG Chem stammt aus Südkorea, ist jedoch inzwischen auch in Europa aktiv. Der Hersteller betreibt eine Batteriefabrik in Polen und beliefert von hier aus unter anderem Audi, Daimler und Jaguar. Die Batteriezellen, die LG Chem weltweit im ersten Halbjahr 2018 verkaufte, hatten eine Gesamtkapazität von 2,8 GWh.

5. AESC Automotive Energy Supply Corp. (Japan)

AESC ist ein Joint Venture von Nissan, NEC und NEC Energy Devices. In den ersten 6 Monaten 2018 verkaufte AESC 1,8 GWh Batteriekapazität.

6. Samsung SDI (Südkorea)

Samsung SDI stellt seine Batteriezellen in Südkorea und China her, expandiert aber ebenfalls nach Europa. Von Ungarn aus beliefert der Hersteller die europäischen Autohersteller. Im ersten Halbjahr 2018 setzte Samsung SDI Zellen mit einer Gesamtkapazität von 1,3 GWh ab.

7. Farasis (China)

Der chinesische Hersteller Farais verkaufte im ersten Halbjahr 2018 Zellen mit 1,1 GWh Gesamtkapazität. Farais möchte künftig nicht mehr ausschließlich in China produzieren, sondern strebt ebenfalls nach Europa.

Die europäische Autoindustrie will weniger abhängig von Asien werden

Das Ranking zeigt, dass der Markt für Batteriezellen von Asien dominiert wird. Europäische Autohersteller befinden sich deshalb in einer extremen Abhängigkeit. Um das zu ändern und in Zukunft stabile Lieferverhältnisse sicherzustellen, gibt es inzwischen zwei europäische Batteriekonsortien. Diese Unternehmenszusammenschlüsse mit Firmen aus mehreren EU-Ländern sollen mithilfe von Fördermitteln in den nächsten Jahren eine Zellfertigung in Europa aufbauen.

Quellen / Weiterlesen

Was sind Batteriehersteller? | Automobil Industrie
Größte Hersteller von Batterien für Elektroautos nach Absatz weltweit im 1. Halbjahr 2018 | statista
Die 10 größten Batteriehersteller für E-Mobility | Produktion
Größte Hersteller von Batterien für Elektroautos weltweit nach Absatz in den Jahren 2015 bis 2017 | statista
Lieferprobleme bei LG Chem zwingen Jaguar zu Produktionsstop beim I-PACE | Elektroauto-News
Bildquelle: Pexels

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here