linkedin

Seit 2015 gibt es Apples geheimnisvolles Projekt „Titan“, bei dem es angeblich um ein selbstfahrendes Auto geht. Seit längerem war es still um das Projekt, doch jetzt gibt es Neuigkeiten: Demnach kommt das „Apple Car“ nun doch und wird ein Elektrovan.

Elektro-Kleinbus im Apple-Design

Wie das Manager Magazin berichtet, hat Apple einen elektrischen Kleinbus im typischen Apple- Industriedesign mit schwarz-silberner Lackierung entwickelt. Der Bus soll autonom fahren können. Das berichten „mit der Entwicklung vertraute Personen“. Außerdem soll Apple auch an eigenen Batterien, Elektromotoren, Sitzen und Innenraumkomponenten arbeiten. Die Nachricht kommt überraschend, weil das Unternehmen die großen Pläne für ein eigenes Auto dem Anschein nach schon aufgegeben hatte.

Mit Elektro-Vans und Transportern experimentiert Apple bereits an anderer Stelle. Auf dem Firmengelände in Cupertino in Kalifornien werden umrüstete VW-Transporter als autonome Shuttles genutzt. Sie transportieren Mitarbeiter zwischen den Apple-Büros und der nahegelegenen Stadt Palo Alto hin und her. Weitere Routen an anderen Standorten in den USA sind geplant.

Das Projekt Titan war bereits totgesagt

Zum Start des Projekts Titan hatte Apple vor vier Jahren etliche hochrangige Manager bei Autokonzernen abgeworben. Über tausend Mitarbeiter sollten das Apple Car mitentwickeln, das damals schon 2019 auf den Markt kommen sollte. Doch dann kam die Kehrtwende: Im Herbst 2016 entließ Apple Dutzende Mitarbeiter und machte mehrere Bereiche dicht, die mit dem Fahrzeug in Zusammenhang standen. Apple wollte damals die Strategie ändern und sich mit dem Projekt mehr auf die Entwicklung der Software zum autonomen Fahren konzentrieren. Die Idee eines eigenen Autos schien also begraben.

Die eigene Software erprobt Apple schon. Der Konzern bekam 2017 die Genehmigung, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen in Kalifornien zu testen. Dazu setzt Apple ca. 70 Lexus-SUVs ein, die mit einem autonomen System ausgerüstet sind. Sie erfassen Straßendaten und dienen dem Konzern als Testplattform für autonomes Fahren.

Das Apple Car kommt nicht vor 2023

Zuletzt kamen Gerüchte auf, das Technologie-Unternehmen könnte doch an einem eigenen Fahrzeug arbeiten: Teslas Entwicklungs- und Produktionschef wechselte vergangenes Jahr zu Apple. Zuletzt hatte Apple aber weitere 200 Stellen im Projekt Titan abgebaut. Wenn das Apple Car kommt, dann wohl nicht vor 2023. Ein früherer Zeitpunkt ist dem Manager Magazin zufolge unwahrscheinlich.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen

Apples „iCar“ ist angeblich ein Transporter | heise online
Manager Magazin: Apple setzt jetzt auf Elektrokleinbusse | ifun.de
Apple will Autoprojekt mit Elektrokleinbus retten | manager magazin
Apple will möglicherweise doch ein Auto bauen | golem.de
„iCar“ in Klein: Apple lässt autonome VWs über sein Firmengelände flitzen | heise online
Bildquelle: flickriphonedigital

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here