neovoltaic geht neue Wege und präsentiert die neueste Energiespeicher-Produktgeneration neostore – powered by VARTA

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

neovoltaic-varta-kooperation-stromspeicherDie neovoltaic AG aus Österreich und die VARTA Storage GmbH aus Deutschland kooperieren ab sofort im Bereich Heimspeicher. Diese umfasst die Bereiche Produkteinführung und Strategie. Gleichzeitig läuft der Produktstart des neuen neostore Stromspeichers. Diese Solarbatterie basiert auf VARTA Technologien und ist in den Größen 3.2 kWh, 6.4 kWh und 9,6 kWh erhältlich. Der dreiphasige neostore Solar-Akku kann auch in bis zu fünf Systemen kaskadiert und damit an jeden Speicherbedarf angepasst werden. Der speziell angepasste Wechselrichter reagiert außerordentlich schnell und garantiert hohe Eigennutzungsraten bei minimalem Standby-Verbrauch

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung der neovoltaic AG vom 29.03.2017:

neovoltaic präsentiert neuen neostore Energiespeicher

neovoltaic geht neue Wege und präsentiert die neueste Energiespeicher-Produktgeneration neostore – powered by VARTA.

neovoltaic Gründer, Mag. Werner Posch erklärt diesen wichtigen Schritt: „Die Zeit und unsere Gesellschaft verändern sich und stellen neue Anforderungen an uns – in allen Lebensfacetten; es gilt neue Herausforderungen zu meistern, denn unsere Fragestellungen und Systeme werden immer komplexer. Die Energiewirtschaft, zum Beispiel, ist im Wandel; da wo früher ein Produzent war, gibt es heute viele kleine Produzenten; Das war 2010 auch der Grund für den Start von neovoltaic, mit dem Ziel, eine neue Lösung in die veränderten Energiemarktbedingungen zu bringen.“

Die Suche nach dem passenden Technologieanbieter

Aus diesem Grund wurde in den vergangenen Monaten viel Vorbereitung und Überlegung in die Suche nach einem Technologieanbieter für eine langfristige Geschäftsbeziehung gesteckt. „Wir müssen mehr darüber nachdenken, in welche Richtung es geht: Wir sollen uns auf unsere Stärken fokussieren, uns stärker differenzieren und immer mehr spezialisieren, deshalb war es für uns Zeit, darüber nachzudenken, welche Kooperationen Sinn machen, um das „Gesamtlevel“ zu heben.“ so CEO Werner Posch.

Auf der Suche nach einem technology provider sind dabei die folgenden drei Anforderungen von besonders großer Bedeutung gewesen:

1. Intensive Forschung und Entwicklung mit dem Ziel der Technologieführerschaft
2. Qualität, Sicherheit und Verlässlichkeit „made in Germany“
3. Langjährige Erfahrung im Bereich Innovation und Know How in der Massenproduktion.

„Survival of the fittest“ – Die Wahl des optimalen Technologieanbieters

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

Gespräche wurden mit mehreren Speicher-Anbietern geführt, darunter auch bekannte Mitbewerber von neovoltaic. Nach einem Screening der wesentlichen Batterie- und Zellenhersteller, die es derzeit am Markt gibt, wurden folgende Fragestellungen zur Identifikation des idealen Providers zu Grunde gelegt:

– Wer produziert, forscht und entwickelt in Europa und stärkt mit neovoltaic diesen Standort?
– Wer hat genügend Erfahrung, um gemeinsam das Versprechen von zwei Jahrzehnten Lebenserwartung bei Batteriespeichern zu erfüllen?

„Die Wahl war im Endeffekt logisch, offensichtlich, sinnvoll und überaus motivierend.“ resümiert Nicolas Veltzé, Vertriebsvorstand von neovoltaic. „Es ist nur ein Unternehmen auf unserer Shortlist geblieben, das diese hohen Ansprüche, die wir an unseren Technologielieferanten für die Sparte neostore flex stellen,  erfüllt und intensiv in die Bereiche Forschung und Entwicklung investiert ist. Dieser neue technology provider für unseren neostore – powered by VARTA passt perfekt in unser All-In-One Konzept.“

Das erste Ergebnis lässt sich sehen: der neue neostore – powered by VARTA

Mit Anfang April wird das erste Ergebnis des neuen Setups an Hand des neostore Energiespeichersystems vorgestellt. „Mit dem Beginn unserer neuen Geschäftsbeziehung führen wir eine neue Produktgeneration des neostore Energiespeichersystems, powered by VARTA, ein; diesen dreiphasigen Speicher mit 3 kW Leistung wird es in den Größen 3,2 kWh, 6,4 kWh und 9,6 kWh geben“, so Werner Posch. „Der neue neostore, powered by VARTA, zeigt niedrigen Verbrauch im Standbymodus bei höchster Effizienz. Dank des Batteriemanagementsystems, das jede Zelle einzeln überwacht, ist außerdem ein Upgrade auf die größte Version mit 9,6k Wh jederzeit möglich.“ Doch bei 9,6 kWh endet die maximale Speichergröße noch nicht; es können bis zu 5 neostore Einheiten kaskadiert werden, womit auch Groß- und Gewerbeverbraucher ihren Bedarf problemlos decken können.

Mehr Informationen zur neuen neostore Generation und wie Sie zu Ihrem neuen Energiespeichersystem kommen, finden Sie hier.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<


Bildquelle: neovoltaic AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal