Elon Musk: Apples Elektroauto ist „ein offenes Geheimnis“ (Video)

1

elon musk apple elektroauto offenes geheimnisTesla CEO Elon Musk erwartet, dass der gesamte Transportsektor irgendwann rein elektrisch funktionieren wird – mit der Ausnahme von Raketen. Tesla sei Vorreiter dieser Entwicklung und könnte diesen Übergang um mindestens ein Jahrzehnt beschleunigen, so Musk in einem Interview mit der BBC. Deshalb arbeite das Unternehmen daran, Elektroautos für die breite Masse erschwinglich zu machen, um wirklich Einfluss auf den Transportsektor nehmen zu können. Das massentaugliche Tesla Model 3, mit dessen Produktion Ende des nächsten Jahres begonnen werden soll, sei ein wichtiger Teil dieser Strategie.

Auf die Frage, ob er Unternehmen wie Apple im Bereich Elektromobilität als Gefahr sehe, antwortet er, er ermutige grundsätzlich jeden dazu, Elektroautos zu entwickeln – was allerdings nicht ganz einfach sei. Es sei für ihn ein offenes Geheimnis, dass Apple tatsächlich an einem Elektroauto arbeite, das sei einfach das Naheliegendste. „So etwas lässt sich nur sehr schwer geheim halten, wenn man über 1.000 Ingenieure dafür einstellt“, so Musk. „Es ist ein offenes Geheimnis.“

Die zweite große Revolution im Transportsektor sei autonomes Fahren. Langfristig würden nur noch selbstfahrende Autos gekauft werden, andere Fahrzeuge hingegen nur noch aus „sentimentalen Gründen“ und nicht mehr für den täglichen Gebrauch. Nach eigener Aussage arbeitet Musk mit seinen verschiedenen Projekten und Firmen daran, eine lebenswerte Zukunft zu sichern und existentielle Bedrohungen für die Menschheit zu minimieren. Dabei habe er beispielsweise anfänglich nicht einmal mit dem längerfristigen Bestehen von Tesla oder seines Raumfahrtunternehmens Space X gerechnet. Gerade 10 Prozent Überlebenschance habe er beiden Firmen gegeben und sei selbst überrascht, dass sie immer noch existierten.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPrognose der OPEC: Elektroautos haben keine Chance!
Nächster ArtikelBMW i6: BMW will Elektroauto-Flotte um Limousine erweitern!
Stephan Hiller

Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

1 KOMMENTAR

  1. Hoffentlich baut Apple dann in die Autos, anders als ins iPhone einen Akku ein, der groß genug ist!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here