Autobahnen mit Oberleitung für Hybrid-LKW ab 2017

1

hybrid-lkw-autobahn-oberleitungWas man von Straßenbahnen kennt, soll nun auch auf deutschen Autobahnen Realität werden: Die Bundesregierung plant, ein Autobahn-Teilstück mit Oberleitungen auszustatten, um dort testweise Hybrid-Lastwagen fahren zu lassen. Ab Anfang 2017 sollen dort die ersten Hybrid-LKW fahren und ihren Strom aus den Oberleitungen beziehen. Ähnliche Pilot-Projekte gibt es bereits in Schweden und den USA, sowie in der Nähe von Berlin.

Vorbild Straßenbahn und Oberleitungsbus

Die LKW sollen dabei wie Straßenbahnen über Stromabnehmer während der Fahrt mit Strom versorgt werden und damit emissionsfrei fahren. LKW brauchen im Gegensatz zu Straßenbahnen nicht nur einen, sondern wie Oberleitungsbusse zwei Abnehmer. Diese sollen automatisch ausfahren, sobald eine Strecke mit Oberleitungen erreicht wird, ist dies nicht der Fall, wird das Fahrzeug mit Batterie oder Dieselmotor angetrieben. So lassen sich auch Überholmanöver realisieren. Die Technologie wurde von Siemens entwickelt.

Bisher ist noch nicht klar, wo die Teststrecke eingerichtet werden soll. Das Projekt soll ausgeschrieben und der passende Autobahnabschnitt bis Mitte 2016 gefunden werden, so dass Anfang 2017 die ersten Elektro-LKW dort fahren können. Es gibt schon ähnliche Projekte: Siemens erprobt die Technik bereits auf dem „eHighway“ einem zwei Kilometer langen elektrifizierten Autobahnabschnitt in Schweden, sowie auf Teststrecken in Kalifornien und Templin-Groß Dölln in der Nähe von Berlin mit Fahrzeugen von Scania, Volvo und dem US-Hersteller Mack.

Wichtiger Beitrag zum sauberen Gütertransport

„Der eHighway ist im Vergleich zu Verbrennungsmotoren doppelt so effizient. Das bedeutet nicht nur eine Halbierung des Energieverbrauchs sondern auch eine Verringerung der lokalen Luftverschmutzung“, so Roland Edel, Technologiechef der Mobilitätssparte von Siemens. „Der Hybrid ist der erste Schritt auf dem Weg zu elektrisch angetriebenen Fahrzeugen, die eine immer wichtigere Rolle bei der Entwicklung des nachhaltigen Güterverkehrs spielen.“

Der Güterverkehr auf der Straße weltweit nimmt zu, wodurch die Umweltbelastung steigt. Elektrofahrzeuge hingegen fahren emissionsfrei, wenn sie mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen angetrieben werden.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quellen / Weiterlesen:
Hybrid-Lkw: Umweltministerium plant Autobahn mit Oberleitung bis 2017 – WiWo Green
Siemens baut ersten eHighway in Schweden – Siemens AG
Bildquelle: © Siemens AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelElon Musk fordert Besteuerung von CO2 (Video)
Nächster ArtikelTesla Powerwall: Wo kann man in Deutschland einen Stromspeicher von Tesla kaufen?
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

  1. Hört sich gut an. Hoffentlich wird es nicht wieder eine reine Ankündigungsmasche 🙁

    Oder ein Millionengrab wie die unselige SLAM-Aktion.

    eMobilität muss auf breiter Front gefördert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here