Flyingeyes Germany: Inspektion und Fehlersuche an Photovoltaik- und Windkraftanlagen

0

flyingeyes-germany-solarPhotovoltaikanlagen müssen über viele Jahre die höchstmögliche Leistung erbringen. Generell sind diese Anlagen wartungsarm, jedoch nicht absolut wartungsfrei. Bei vielen Anlagen kann es zu thermischen Auffälligkeiten kommen. Nicht immer muss es sich hierbei gleich um Fehler handeln, jedoch können sich aus diesen kleineren Auffälligkeiten später schwerwiegende Beschädigungen ergeben. Dies führt letztlich zu Ertragseinbußen. Bei dieser Auffälligkeiten handelt es sich nicht etwa um Probleme an den Solar-Modulen oder den Wechselrichtern, sondern meistens um Installationsfehler oder Beschädigungen durch äußere Einflüsse, wie Blitzschlag, Strom oder Hagel. Das Unternehmen Flyingeyes Germany unter Leitung von Mathias Leske aus Bad Schmiedeberg hat sich zur Aufgabe gemacht, durch professionelle Luftaufnahmen Fehler an Photovoltaik- und Windkraftanlagen zu erkennen.

Mit einer perfekten IR-Thermografie aus der Luft PV-Anlagen überprüfen

Flyingeyes Germany unterstützt Planer, Installateure, Anlagenbauer und letztlich die Betreiber von PV-Anlagen. Mit einer regelmäßigen Inspektion mithilfe einer so genannten Kopterthermografie kann aus einem optimalen Winkel heraus aus der Luft eine PV-Anlage überprüft werden. Dieses Verfahren ist wesentlich kostengünstiger und schneller, als wenn aufwendige Hubwagen oder gar Industriekletterer beauftragt werden müssten. Nachdem die Aufnahmen erstellt worden sind, bekommt der Betreiber einen ausführlichen Bericht über die momentane Qualität der Anlage. Er wird hierbei auch rechtzeitig über potentielle Risiken und thermische Auffälligkeiten hingewiesen. Flyingeyes Germany erstellt aber nicht nur die Aufnahmen aus der Luft, sondern ist auch in der Lage, die notwendigen Reparaturen an der Anlage durchzuführen.

Was sind die Ursachen von thermischen Auffälligkeiten?

Zu diesem thermischen Auffälligkeiten und Funktionsstörungen gehören beispielsweise Montageschäden, Produktionsfehler, Transportschäden, mangelhafte Lötstellen an Anschlussdosen und Dioden, Schäden an der Verkabelung, Witterungsschäden durch Feuchtigkeit oder Hagel, Glasbruch, aber auch eventuelle Störungen durch Verschmutzung, wie Laub, Staub, Vogelkot, welches zu einer ungewollten Verschattung der Anlage führt.

Welche Leistungen bietet Flyingeyes Germany?

Das Leistungsspektrum ist sehr breitgefächert und beinhaltet:

  • die Visuelle Prüfung der Anlage und einzelnen Module,
  • die professionelle Thermographie mit hochempfindlicher Ausrüstung,
  • Erstellen von Detailaufnahmen von Auffälligkeiten,
  • die Dokumentation der Überprüfung,
  • die Auswertung der Thermographie-Aufnahmen,
  • das Erstellen eines Ergebnisberichts mit Empfehlung für weitere Maßnahmen.

Insgesamt führt die Flyingeyes Germany eine umfangreiche Inspektion und Fehlersuche an Windkraft- und PV-Anlagen durch. Es werden professionelle Luftaufnahmen einschließlich einer Foto- und Videoproduktion sowie 360° Panoramen erstellt. Mit einem modernen Kamerakopter sind die Einsatzgebiete praktisch unbegrenzt. Ob aus einer Höhe von 100 m oder nur knapp über dem Boden, im Indoor-Bereich, über Wasser oder an anderen schwer zugänglichen Stellen, diese Geräte liefern Live-Aufnahmen am Monitor oder auf die spezielle Videobrille und kann die Aufnahmen zugleich speichern.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Das verwendete Fluggerät der Flyingeyes Germany

Das Fluggerät, welches die Flyingeyes Germany verwendet, bietet folgende Ausstattung:

  • es handelt sich um einen Oktokopter mit 8 Motoren,
  • die Flugzeit liegt je nach Akkusatz bei ungefähr 15 min,
  • es wird eine Geschwindigkeit bis 60 km/h erreicht,
  • gesetzlich ist die Flughöhe auf 100 m begrenzt,
  • das Fluggerät ist GPS-gesteuert,
  • es findet ein automatischer Nick- und Rollausgleich der Kamera statt,
  • für Einzelaufnahmen wird die Profikamera Lumix GH2 mit 16 MP verwendet,
  • beeindruckende Videos in Full HD liefert dagegen die Sony HDR CX730.

Bildquelle: © Fabian Künzel / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelStromquellen für die Elektromobilität: die Konzepte von Beta.ray
Nächster ArtikelSolar Eisspeicher von €cosys – Energie & Umwelt
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here