Siemens: Neuer Elektromotor soll Luftfahrt elektrisieren (Video)

0

siemens-neuer-elektromotor-elektroflugzeugDie Luftfahrt wird elektrisch. Siemens hat einen neuen, deutlich leistungsfähigeren Elektromotor für Flugzeuge entwickelt und diesen vor wenigen Tagen im Elektroflugzeug „Extra 330 LE“ auf dem Flughafen Dinslaken Schwarze Heide öffentlich getestet. Die Maschine hat ihren Jungfernflug mit dem knapp 260 PS starke Motor bereits im Juni absolviert und wurde jetzt erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert. Siemens will zusammen mit Airbus Hybridantriebe für größere Maschinen entwickeln. Mit dem zumindest teilweisen Umstieg auf Elektroantriebe auch in der Luftfahrt sollen die Klimaziele ein bisschen näher rücken, die für die Luftfahrt für die nächsten Jahrzehnte beschlossen wurden.

Ein großer Schritt hin zur Elektrifizierung der Luftfahrt

Das knapp eine Tonne schwere Testflugzeug Extra 330 LE ist eine umgebaute Version des Kunstflugzeuges Extra 300. Es sei das erste Mal, dass ein Elektroflugzeug in der Leistungsklasse von einem Viertel Megawatt geflogen sei, so Frank Anton, der in der Forschungsabteilung von Siemens den Bereich eAircraft leitet. „Heute ist ein Tag, der die Luftfahrt verändern wird.“ Der neue Motor wurde von Siemens schon vor einem Jahr vorgestellt und nun in der Schwarzen Heide erstmalig in Aktion präsentiert. Er wiegt nur 50 Kilo, seine Motorleistung pro Kilogramm Gewicht ist fünfmal so hoch wie die vergleichbarer Motoren. Er wird von zwei Lithium-Ionen-Akkus angetrieben, die zusammen 300 Kilo wiegen.

Elektrisches Fliegen bleibt vorerst eine Nische

siemens-elektroflugzeugBei Siemens bleibt man jedoch vorerst realistisch und erwartet, dass elektrisches Fliegen noch eine ganze Weile eine Nischenlösung bleiben wird. Die Antriebstechnik ist noch zu schwer. Geht es nach Siemens und Airbus, sollen aber im Jahr 2030 die ersten elektrischen Regionalflugzeuge mit Hybridantrieb starten. Basis für die Entwicklung dieser Antriebe soll der jetzt erfolgreich getestete Motor werden. Damit will Siemens die neuen Antriebe für Flugzeuge als künftiges Geschäft aufbauen. Vorerst hat man sich eine Reichweite von 1.000 Kilometern und bis zu 100 Passagiere zum Ziel gesetzt. Dafür ist jedoch noch eine Menge Entwicklungsarbeit nötig: Für den Einsatz in Regionalflugzeugen muss ein Elektromotor etwa 5 Megawatt leisten.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Elektromobilität: Siemens hebt elektrisch ab – Golem.de
Weltrekord-Elektromotor für Flugzeuge – Siemens AG
Bilderquelle: © Siemens AG


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here