Dieser Elektro-Bus schafft 1.000 km mit einer Aufladung (Video)

{3 Comments}

Diesen Artikel teilen

Brighsun Elektrobus Melbourne SydneyDie australische Firma Brighsun präsentierte vor wenigen Tagen vier Elektrobus-Prototypen. Einer diese Busse soll 1.000 km mit nur einer Stromladung zurücklegen können. Um die Leistungsfähigkeit ihrer Entwicklung zu demonstrieren, will das Entwickler-Team ab Samstag, den 31.10.2015 die Strecke Sydney – Melbourne mit einem Bus absolvieren. Diese Strecke entspricht etwa 880 km, was den bisherigen Rekord mehr als verdoppeln würde. Erst Anfang Oktober schaffe ein Elektrobus 402 km, entwickelt vom US-amerikanischen Startup Proterra. Der Bus ist mit Lithium-Ionen Akkus, einem speziellen Batteriemanagemement und einem regenerativen Bremssystem ausgestattet.

Der australische Umweltminister wohnte der Präsentation bei und bestätigte, dass eine Zertifizierung nach internationalen Standards für die Entwicklungen bestehen. Die Entwicklungen von Brighsun könnten ein Exportschlager für Australien werden und den Verkehr weltweit umkrempeln, denkt der Brighsun CEO Allen Saylav. Mehrere Produktionsstandorte in Australien seien bereits in Planung. Saylav ist neben seiner Tätigkeit bei Brighsun auch im Board der „Society of Automotive Engineers Australasia (SAE)“. Die Entwicklung der vorgestellten Fahrzeuge habe vier Jahre gedauert.

Mittlerweile wurde bekannt, dass dieser Elektrobus den Weltrekord in Australien gebrochen hat.

Elektrobusse kommen immer mehr im Personannahverkehr zum Einsatz oder werden getestet, so z.B. im Amsterdam, Berlin und Hamburg.

Im nachfolgenden Video können Sie die ersten Bilder des Elektrobuses sehen:

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein.

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.





Diesen Artikel teilen

3 Comments…

 Share your views
  1. Genau sowas brauchen wir um einer wirkliche Energiewende zu schaffen! *Freu*

  2. Der Akku hat wahrscheinlich so um die 500kWh.
    Die Zellen so um die 300-500V.

    Mit der Dachflache kann man gerade die Reichweite der im Bus angestöpselten Handyakkus erheblich steigern.

  3. Die Frage ist allerdings, warum keine ZUSÄTZLICHEN Solarzellen auf dem Dach angebracht sind. Vor allen in Australien würde sich das mehr als lohnen und die Reichweite erheblich steigern.

Kommentare

Your email address will not be published.

{ 2 Trackbacks }

  1. Weltrekord: Elektobus schafft 1.018 km in Australien (Pingback)
  2. electrive.net » Brightsun, BMW, Li-O2-Batterie, Hyundai. (Pingback)
BlogverzeichnisÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-BatterieBesuche die Solarenergie ToplisteÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der ÖkobrancheeMobilServer - Das Webverzeichnis der ÖkobrancheSolarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-ToplisteBlogtotal