abakus-solarbatterie-power-rack

Die Speichersysteme power rack der abakus Solar AG

1995 wurde die abakus Solar AG in Gelsenkirchen gegründet. Ursprünglich firmierte das Unternehmen noch als GbR. 1997 erfolgte die Umfirmierung in eine GmbH und...
vanadium-flow-solarbatterie

Die Speichertechnologien von Vanadis Power

Neben dem bewährten Blei-Gel-Akkus und den effizienten Lithium-Ionen-Batterien, gibt es auf dem Markt noch viele weitere Speichertechnologien. Hierzu gehört beispielsweise auch die Vanadium Flow...
daimler-energiespeicher-unternehmen-privathaushalte

Daimler entwickelt Energiespeicher für Unternehmen und Privathaushalte

Nachdem vor kurzem bekannt gegeben wurde, dass der US-Amerikanische Autohersteller Tesla zukünftig auch stationäre Energiespeicher, neben Autobatterien, entwickelt, verkündet nun auch Daimler seinen Einstieg in das...
sonnenbatterie-wachstumsstaerkstes-unternehmen-deutschlands

Sonnenbatterie: eines der am stärkstem wachsenden Unternehmen Deutschlands

Solarbatterien sind ein gigantischer Wachstumsmarkt und die Entwicklung hat gerade erst begonnen. Dies zeigt sich auch daran, dass die Sonnenbatterie GmbH vom Magazin Focus...
foerderprogramm-solarbatterien

Das neue Förderprogramm für Solarspeicher

Um die starken Schwankungen bei der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen auszugleichen, sind Stromspeicher notwendig. Wie Wirtschaftsminister Gabriel bereits Ende 2015 angekündigt hatte,...
storageday-smarthome-energiespeicher-e-mobility-solarallianz

10. StorageDay am 21.09.2016: „Intelligent vernetzen, speichern und verbrauchen“

Auf dem 10. StorageDay der SolarAllianz stehen die Themen Smart Home, Energiespeicher, Elektromobilität und Branchenvernetzung im Mittelpunkt. Hier werden sich die teilnehmenden Referenten am 21....
kooperation-smarte-batterie-neovotaic

Kooperation: „Die smarte Batterie“ und neovotaic AG

Die smarte Batterie hat Europas beste Energielösung gefunden – Spezialblog und erster all-in-one Anbieter starten Kooperation: „Wir bieten unseren KundInnen über unsere Geschäftsstellen kompetente Fachberatung...
aldi-strom-elektroautos

Pilotprojekt: Aldi Süd nutzt nun auch Solarstromspeicher

Aldi Süd erzeugt und nutzt schon seit Jahren eigenen Solarstrom. Insgesamt 1.200 der rund 1.900 Filialen des Lebensmittelhändlers in Deutschland sind mit Dach-Solaranlagen ausgestattet....
solarwatt-stromspeicher-myreserve

Solarwatt Batteriespeicher MyReserve Matrix

Der Photovoltaikhersteller Solarwatt aus Dresden stellte letztes Jahr den Stromspeicher MyReserve Matrix vor. Das mehrfach ausgezeichnete modulare System gibt es seit Frühjahr mit mehr...
insolvenz-alelion-caterva

Insolvenz von Alelion Energy – Nachfolgegesellschaft von Caterva

Die Alelion Energy Systems GmbH hat Insolvenz angemeldet. Es handelt sich dabei um die Nachfolgegesellschaft des Heimspeicherherstellers Caterva. Deutsche Kunden bereiten bereits eine Klage...
erfahrungen-eisspeicher

Erfahrungen mit Eisspeichern

Eisspeicher sind noch wenig bekannt, und dass man mit Eis auch heizen kann, ist auf den ersten Blick schwer vorstellbar. In der Wohnungswirtschaft wird...
grabat-energy-wunderbatterie-graphen

Grabat Energy: Wunderbatterie aus Graphen (Video)

Eine Batterie, die viermal so viel Strom speichern kann wie heutige Lithium-Ionen-Batterien, und das bei gleichem Gewicht? Das verspricht die spanische Firma Graphenano, die...
vehicle-to-grid-elektroauto-stromspeicher

Vehicle to Grid – Elektroautos als Stromspeicher (Video)

Vehicle to Grid (V2G) ist ein Konzept zur Stromspeicherung in Elektroautos. Deren Anzahl soll Prognosen zufolge in den nächsten Jahrzehnten rasant steigen. Wenn es...
supercap-ultrakondensator

Supercaps: Skelekton baut Superkondensatoren in Sachsen

Skeleton Technologies stellt Superkondensatoren in Sachsen her und investiert jetzt weitere 25 Millionen Euro in den Standort. Das estnische Unternehmen will die Mitarbeiterzahl in...

Stromspeicher

Mit der Hilfe eines Stromspeicher wird erzeugte Energie für die spätere Nutzung gespeichert. Auf Grund technischer Schwierigkeiten, ungenügender Kapazität oder Stillstandsverlusten kann die Speicherung einer Energieform ungünstig sein und es sich anbieten, die Energie in eine andere Form umzuwandeln und so zu speichern. Im Bedarfsfall wird die Energie zurückgewandelt.

Die klassischen speicherfähigen Energieträger sind Kohle, Gas, Erdöl und Uran, da sie sich auch über weite Entfernungen zwischen Lagerstelle und Kraftwerk transportieren lassen. Die Nutzung regenerativer Energien nimmt auch aus dem Grund zu, weil es beim Transport durch die Fernleitungen generell zu Verlusten kommt. Durch die Möglichkeit der Speicherung von Energie können daher Maßnahmen getroffen werden, die für eine Stromversorgung mit konstanter Leistung sorgen.

Die verschiedenen Arten von Stromspeichern werden in der Regel in folgende Kategorien unterteilt:

Mechanische Energiespeicher

Zu den mechanischen Energiespeichern gehören etwa Druckluft- und Pumpspeicherkraftwerke sowie Federn, die potentielle Energien bzw. Lageenergien nutzen. Auch Schwungräder, die kinetische bzw. Bewegungsenergien speichern, gehören in diese Kategorie.

Chemische Stromspeicher

Chemische Energie wird in anorganischer Form z.B. durch Batterien, wiederaufladbare Akkus, Wasserstoff oder Redox-Flow-Zellen gespeichert. Hier wird thermische oder elektrische Energie, die sich in der Regel schlecht speichern lässt, mittels chemischer Reaktionen indirekt gespeichert. In diese Kategorie fällt etwa der Bleiakkumulator, der als Starterbatterie in Fahrzeugen verwendet wird. Er arbeitet auf Grundlage von „Redox-Reaktionen“, einer Kombination von Reduktion und Oxidation.

Auch eine andere Form der galvanischen Zelle, die „Redox-Flow-Zelle“, funktioniert nach diesem Prinzip. Sie besteht aus zwei Halbzellen, die eine Membran verbindet, und nutzt eine Lösung von Salzen in einem Lösungsmittel aus anorganischen oder organischen Säuren als Elektrolyt.

Elektrische Stromspeicher

Elektrische Energiespeicher werden unterteilt in Kurzzeitspeicher, Langzeitspeicher und Elektro-Chemische Speicher. Immanente Kurzzeitspeicher sind Kondensatoren, die auch als „Super Caps“ bezeichnet werden, Schwungmassen und supraleitende magnetische Energiespeicher, kurz SMES. Vor allem für den kontinuierlichen Netzempfang sind Kurzzeitspeicher von hoher Bedeutung. Für eine längerfristige Energienutzung und für die Spitzenbedarfsdeckung kommen Pumpspeicherkraftwerke, Akkumulatoren und Druckluftspeicherwerke zum Einsatz. Als Elektro-Chemische Speicher kommen vor allem Akkus und Batterien zum Einsatz, etwa als Antrieb in Elektrofahrzeugen oder zum kurzfristigen Ausgleichs eines hohen Strombedarfs. Eine weitere erfolgversprechende Methode dieser Kategorie könnte Wasserstoff als elektrischer Energiespeicher sein. In der Praxis wird dieses Verfahren jedoch noch nicht angewandt.

Thermische Energiespeicher

Thermische Energiespeicher sind Wärme- bzw. Fernwärmespeicher, die sich wiederum in Hoch- und Niedertemperatur und Kurz- und Langzeitspeicher unterteilen lassen. Die Wirtschaftlichkeit einer Speicherung von Nachtstrom ist mittlerweile fraglich, weitaus mehr Interesse gilt Solarkollektoren zur Nutzung von Strahlenenergie der Sonne.

Wirtschaftlichkeit von Stromspeichern

In der Regel steht die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens bei der Energiespeicherung im Vordergrund, der Fokus liegt auf Investitions- und Betriebskosten der Anlage und Gesamtwirkungsgrad. Vor allem bei großen Anlagen geht es nicht um eine kurzfristige Erhöhung der Leistung. Bei kleinen Anlagen kann dies manchmal der Fall sein, wenn die Leistungsabgabe der ursprünglichen Energiequelle nicht ausreicht.

Bedarf an Stromspeichern

Im Zuge der Energiewende wird sich langfristig ein zusätzlicher Bedarf an Stromspeichern ergeben. Auf wirtschaftlicher Ebene konkurrieren die Speichermethoden dabei mit Alternativen wie Demand Side Management, Demand Response, der Nutzung von zusätzlichen Stromleitungen oder Synergieeffekten. Ab der zweiten Phase der Energiewende, in der wir uns in Deutschland mittlerweile befinden, müssen zusätzliche Maßnahmen erfolgen. Hier wird auch der Einsatz von Kurzfristspeichern sinnvoll. Langzeitspeicher werden erst zu einem späteren Zeitpunkt notwendig, wenn es im Stromnetz längere Stromüberschüsse gibt.