A C D E F G H I K L N P R S V W Z
E3 Eb En

    Entladetiefe

    0
    /** * The single post loop Default template **/ if (have_posts()) { the_post(); $td_mod_single = new td_module_single($post); ?>

      Entladetiefe

      0
      solarlexikon-tiefenentladung-dod-energyload

      solarlexikon-tiefenentladung-dod-energyloadEntladetiefe (DoD) – eine Solarbatterie kann nie vollständig entladen werden, da diese Tiefenentladung die Solarbatterie schädigen würde. Diese Grenze der Tiefenentladung ist je nach Hersteller und genutzter Technologie unterschiedlich und beträgt in der Regel zwischen 50% und 10%, d.h. dass nur zwischen 50% und 90% des in der Solarbatterie gespeicherten Solarstroms bei der Entladung tatsächlich aus der Solarbatterie entnommen werden kann. Dies hat wiederum einen Einfluß auf die Kosten von Solarbatterien, die in Cent pro gespeicherter Kilowattstunde angegeben werden. Wenn nur ein geringer Anteil der in der Solarbatterie gespeicherten Energie genutzt/verbraucht werden kann, weil die entsprechende Technologie nur eine geringe Entladetiefe erlaubt, dann steigen, bei gleicher Speicherleistung, die Kosten für das Gesamtsystem im Vergleich zu Solarbatterien, welche eine hohe Entladetiefe von 90% oder mehr erlauben.

      Bildquelle: © Marko Bennin / pixelio – www.pixelio.de

      solarlexikon-tiefenentladung-dod-energyload

      solarlexikon-tiefenentladung-dod-energyloadEntladetiefe (DoD) – eine Solarbatterie kann nie vollständig entladen werden, da diese Tiefenentladung die Solarbatterie schädigen würde. Diese Grenze der Tiefenentladung ist je nach Hersteller und genutzter Technologie unterschiedlich und beträgt in der Regel zwischen 50% und 10%, d.h. dass nur zwischen 50% und 90% des in der Solarbatterie gespeicherten Solarstroms bei der Entladung tatsächlich aus der Solarbatterie entnommen werden kann. Dies hat wiederum einen Einfluß auf die Kosten von Solarbatterien, die in Cent pro gespeicherter Kilowattstunde angegeben werden. Wenn nur ein geringer Anteil der in der Solarbatterie gespeicherten Energie genutzt/verbraucht werden kann, weil die entsprechende Technologie nur eine geringe Entladetiefe erlaubt, dann steigen, bei gleicher Speicherleistung, die Kosten für das Gesamtsystem im Vergleich zu Solarbatterien, welche eine hohe Entladetiefe von 90% oder mehr erlauben.

      Bildquelle: © Marko Bennin / pixelio – www.pixelio.de