Lithium-Eisenphosphat-Solarspeicher von BYD

1

lithium-eisenphosphat-solarspeicher-bydIm Jahre 1995 wurde die BYD Company Limited mit Stammsitz in Shenzhen (China) gegründet. Das Unternehmen gehört zu einem der größten Anbieter von wiederaufladbaren Batterien. Weltweit hat sich BYD einen guten Namen mit den traditionellen Nickel-Cadmium-Batterien sowie den Lithium-Ionen-Batterien verschafft. Neben diesen Batteriespeicher-Lösungen hat das chinesische Unternehmen auch kräftig in die Entwicklung regenerativer Energien investiert. So werden umfangreiche Solar-Farmen betrieben, Batteriespeicher-Stationen errichtet, Elektrofahrzeuge gebaut und stromsparende LED-Beleuchtungen auf den Markt gebracht. In der gesamten Welt ist BYD mit seinen Niederlassungen zu finden. So ist das Unternehmen nicht nur in China, sondern auch in den Vereinigten Staaten, Europa, Japan, Südkorea, Indien, Taiwan und Hongkong vertreten. In Deutschland werden die Produkte von BYD insbesondere durch die FENECON GmbH & Co. KG aus Deggendorf vertrieben.

Die Batteriespeicherlösungen von BYD aus der ESS-Serie

BYD bietet die verschiedensten Batterie-Speicherlösungen an. Unter der Bezeichnung BYD ESS werden modular aufgebaute Batteriespeicher verstanden, die vornehmlich in großen Racks sowie in 20- bzw. 40-Fuß-Container untergebracht sind. Je nach Strombedarf können diese Anlagen miteinander kombiniert und erweitert werden. Die kleineren Racks verfügen über eine Speicherkapazität von 60 kWh. Die Lösung im 20-Fuß-Container erreicht eine Speicherkapazität von 250 kWh, im 40-Fuß-Container sogar bis zu 500 kWh. Die Ausgangsleistung dieser Systeme liegt bei 380 V / 480 V. Dabei wird ein Wirkungsgrad von wenigstens 90% erreicht. Diese Batteriespeichersysteme verwenden hochwertige Lithium-Eisenphosphat-Zellen, die sich durch einen geringen Leistungsverlust auszeichnen und innerhalb kürzester Zeit wieder geladen werden können. Die Kommunikation findet über die standardisierte Ethernet-Schnittstelle statt. Auf die Batterie gibt der Hersteller 3 Jahre Garantie. Diese Batteriespeicherlösungen sind für kleinere bis größere Gewerbebetriebe oder Verwaltungsgebäude, Schulen etc. ideal geeignet.

Das autarke System BYD DESS

BYD Dess ist eine völlig neue Energiespeicherlösung, die in bestehende Stromnetze integriert werden, aber auch als autarkes System allein agieren kann. Diese Batterien beziehen ihren Strom direkt aus einer Photovoltaikanlage. Über einen speziellen Converter wird der nicht benötigte Strom für die Batterien bereitgestellt, so dass diese geladen werden können. Das DESS-System ist in mehreren Leistungsstufen erhältlich. Die kleinste Einheit bietet eine Speicherkapazität von 8 kWh. Verwendung finden wiederum die bewährten Lithium-Eisenphosphat-Zellen. Der Wirkungsgrad wird vom Hersteller mit wenigstens 93% angegeben. Diese Lösungen sind für Einfamilienhäuser ebenso interessant, wie für kleinere Gewerbebetrieben. Die Kommunikation findet über Ethernet und RS485 statt.

Das BYD EPS Batteriesystem

Recht kompakt und dennoch überaus leistungsfähig präsentiert sich das BYD EPS Batteriespeichersystem. Hier finden erstklassige FE-Batterien Verwendung, die mit einem intelligenten Batteriemanagement verbunden sind. Dieses System zeichnet sich durch eine besonders kurze Ladezeit aus. Innerhalb von nur 5 Stunden sind die Batterien voll einsatzbereit. Die Speicherkapazität liegt bei 2,4 kWh. Im AC-Bereich werden Ströme von 100 bis 240 V AC erzeugt. Über ein praktisches LCD-Display kann der jeweilige Ladezustand und die Betriebsanzeige überwacht werden. Die etwa 68 kg schwere Einheit ist für die IP-Schutzklasse 20 im Innenbereich vorgesehen. Sie ist zudem in einem ansprechenden Gehäuse untergebracht.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Große Anschlussfreudigkeit zeichnen die Batteriespeicher von BYD aus

Die Energie-Speicher-Lösungen von BYD können an Windkraftanlagen oder Solarstromanlagen problemlos angeschlossen werden. Sie bieten nicht nur ausreichend Strom in den Abend- und Nachtstunden, sondern sind zudem mit einer Notstromlösung ausgestattet. Durch den modularen Aufbau können die meisten Systeme individuell erweitert werden. Lediglich für deutsche Verhältnisse müssen die entsprechenden Converter angepasst werden, damit die richtige Leistung in Volt ausgegeben wird.

Bildquelle: © Uwe Schlick / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here