Energiestammtisch der Solar Allianz – Überblick über die Veranstaltungsreihe

0

energiestammtsich-solar-allianzNach wie vor bietet die Photovoltaik ein beliebtes Diskussionsthema. Nicht immer fassen die Verbraucher die Nutzung von Solarstrom positiv auf. Insbesondere wegen der aktuellen Diskussionen über Kürzungen bei der Förderung von PV-Anlagen ist das Interesse kurzweilig ins Stocken geraten. Interessant wurde dagegen diese Thematik wieder durch die neuartigen Solarstrom-Speichersysteme, mit denen ungenutzter Solarstrom sinnvoll zwischen gespeichert werden kann und erst dann an die Verbraucher abgegeben wird, wenn dieser auch wirklich benötigt wird. Von daher spielen Diskussionsthemen über Solar-Akkus und Solarbatterien eine wichtige, belebende Rolle. Aber auch alle bisherigen Themen zur sinnvollen Nutzung erneuerbarer Energien und die Vorstellung entsprechender Lösungen bieten die Voraussetzung für eine interessante Gesprächsreihe in einer ungezwungenen Atmosphäre. Hierzu bietet die SolarAllianz Network SAN GmbH in Berlin seinen eigenen Energiestammtisch an.

Die einzelnen Seminartermine des Energiestammtisches im Überblick

  • Bremen: 16.01.2014 – 1. Energiestammtisch bei der Unicon Energy Services GmbH
  • Bad Wurzbach: 11.02.2014 – 2. Energiestammtisch bei der NEWI-Solar GmbH
  • Leipzig: 13.02.2014 – 3. Energiestammtisch bei der Green Energy 3000 GmbH

Seminarinhalte des Energiestammtisches der Solar Allianz

Der Energiestammtisch der Solar Allianz ist für alle Themenbereiche rund um die Schwerpunkte der erneuerbaren Energien und allgemeiner Energieversorgung offen. Dabei können die Schwerpunktthemen direkt vom Gastgeber gesetzt werden. In der Regel handelt es sich hierbei um 1 bis 2 kurze Impulsvorträge mit einer Länge von rund 15 Minuten. Diese laden anschließend zu einem lockeren Gespräch ein. Bis auf die oben genannten Veranstaltungen wird dieses B2B-Konzept deutschlandweit an unterschiedlichen Standorten ausgetragen. Beliebte Themen sind beispielsweise:

  • neue Energiespeicher für PV-Anlagen,
  • die verschiedenen Solarstrom-Speichersysteme,
  • der Vergleich zwischen Lithium-Ionen- und Blei-Gel-Akkus,
  • Installation und Wartung von PV-Anlagen,
  • die Wartung von Solarbatterien,
  • die Sicherheit von Solarbatterien,
  • die Integration von modernen Solar-Akkus in bestehende PV-Anlagen,
  • Fehlerquellen von Solaranlagen,
  • der Vertrieb und das Marketing von Solarstromspeichern,
  • die Kombination von PV-Anlagen und Netzstrombetreiber,
  • die Förderung von Solarstromspeichern.

Der Stammtisch der Solar Allianz soll insgesamt eine breite Übersicht über alle wichtigen Bereiche der Solarstromförderung geben. Dabei umfasst das jeweilige Diskussionsthema auch technische Aspekte, wissenschaftliche Entwicklungen, wirtschaftliche Bedingungen und für Installationsfirmen auch Hinweise zur richtigen Vermarktung solcher Anlagen.

Die Teilnahmegebühren an einem SolarAllianz Stammtisch

Der Stammtisch ist für eine Besucherzahl zwischen 40 und 70 Personen ausgelegt, wobei 1 bis 3 Referenten erwartet werden. Der Zeitrahmen bewegt sich in etwa zwischen 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr. Die Teilnahme ist in der Regel kostenlos.

An wen richtet sich der Solar Allianz Stammtisch?

Der Stammtisch richtet sich generell an jeden, der sich für PV-Anlagen und Solarakkus interessiert. Hierbei handelt es sich vornehmlich um PV-Installateure, Energieberater, Handwerker, Netzbetreiber, Mitarbeiter von Stadtwerken und Kommunen, aber auch um Privatleute. Die Themen werden herstellerneutral präsentiert. Das Konzept ist relativ einfach. Die Informationen und Kontakte finden in einer lockeren Atmosphäre statt. Dank der kurzen Präsentationen wird quasi als Appetithappen der Einstieg in die Diskussionsrunde erleichtert. Der Stammtisch wird von der Solar Allianz als eine gesunde Mischung einer sogenannten After-Work-Party und einer kompakten B2B-Netzwerkveranstaltung verstanden. Positiv ist die ungezwungene Vermischung von hilfreichen Kontakten aus allen Branchenzweigen der erneuerbaren Energien. Dazu laden Getränke und Snacks zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Die jeweiligen Gastgeber profitieren von einem Energiestammtisch dadurch, dass sie in einer völlig ungezwungenen Atmosphäre ihr Unternehmen darstellen können. So bietet beispielsweise auch eine Führung über das Gelände eine angenehme Auflockerung. In einem sogenannten Heimspiel können zugleich wichtige Geschäftskontakte geknüpft werden.

Über den Anbieter der SolarAllianz Network SAN GmbH

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Das Angebot der Solar Allianz wird von der in Berlin ansässigen SolarAllianz Network SAN GmbH wahrgenommen. Geschäftsführer ist Andreas Muntinga. Dieses noch junge Unternehmen befasst sich in erster Linie mit den Themenbereichen um erneuerbare Energien und der allgemeinen Energieversorgung. Zu diesem Zweck finden in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen statt, bei denen Firmen und Kunden im Rahmen eines Stammtisches die neuesten Techniken und Entwicklungen in Bezug auf PV-Anlagen und Solarstromspeichern erörtern können. Diese Energiestammtische sind in erster Linie kostendeckend ausgerichtet. Es handelt sich hierbei um sogenannte non-profit-Veranstaltungen und diese spiegeln dadurch die Einstellung der SolarAllianz Network SAN GmbH zum Thema Netzwerk und gemeinsamer Austausch von Informationen in idealer Weise wieder.

Bildquelle: © Thorben Wengert / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelE-Mobilität: Wann setzt sich das Elektroauto durch?
Nächster ArtikelHämatit: Neues Material zur Optimierung von Lithium-Ionen-Batterien
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here