simon – die Solaranlage für den Balkon

0

simon-solarmodulDas Solarkraftwerk für Zuhause-

auspacken, einstecken, Ökostrom produzieren und selbst verbrauchen. simon ist die praktische Umsetzung der Energiewende für jeden:

Durch eine Crowdfunding-Kampagne wurde kürzlich die Finanzierung eines neuen Projektes zur Stromproduktion mit Hilfe eines Mini-Kraftwerks ermöglicht. Die Solaranlage mit dem Namen „simon“ ist mit seinen 139 x 69 cm so handlich, dass eine Installation auf dem Dach oder im Garten nicht notwendig ist. Lediglich eine Terrasse oder ein Balkon werden benötigt, um Energie für Zuhause zu produzieren. Auch die Inbetriebnahme ist denkbar unkompliziert: simon muss lediglich bestellt, ausgepackt, aufgestellt und per Stecker an das Stromnetz angeschlossen werden. Das Modul kostet 599,00 Euro inkl. Umsatzsteuer, zzgl. Versand und Befestigungskit.

Aufgrund der Autarkie können die Solaranlagen von simon als Solar-Inselanlagen eingeordnet werden. Der Trend zu mobilen Solarinselanlagen für Privathaushalte ist seit einiger Zeit zu beobachten. Beispielsweise bietet Suninvention schon seit einiger Zeit die kompakte Suninvention Solarinselanlage für den Privathaushalt an. Kürzlich wurde in Berlin das Projekt indielux – Solaranlagen für den Balkon vorgestellt. Günstige Windkraftanlagen für Privathaushalte wurden ebenfalls bereits vor einiger Zeit in den Niederlanden vorgestellt. 

simon-balkon-solarJede Menge Kaffee und ein gutes Gewissen

Die Anbieter stellen das Prinzip auf ihrer Internetseite übersichtlich dar und nennen zur Veranschaulichung auch einige Beispiele für die Nutzung der gewonnenen Leistung von 150 Watt: So können mit dieser Menge an Strom täglich ein Mittagessen für zwei Personen gekocht, eine Ladung Wäsche gewaschen, 35 Tassen Kaffee gekocht oder 65 Scheiben Brot getoastet werden. Für viele Interessenten dürfte vor allem der zu Recht als revolutionär bezeichnete Aspekt der autarken Stromversorgung im Vordergrund stehen. Auf dem Weg „zu einem demokratischen, selbstbestimmten Energiesystem“ ist auch ein kleiner Schritt zumindest ein erster und gibt Hoffnung auf eine Form der möglichen Unabhängigkeit von profitorientierten Versorgern, die noch immer den Markt beherrschen.

simon-solaranlageHerstellung auf höchstem ökologischem Niveau

Die Hersteller aus Österreich werben mit dem zur Fertigung genutzten hochwertigen Spezialglas und geben eine fünfjährige Garantie auf ihr Produkt. Der minimale CO2-Footprint garantiert zudem für das gute Gewissen: simon wird zu 100% aus regionalen recyclebaren Materialien hergestellt, produziert keinen radioaktiven Abfall und spart 63kg CO2 pro Jahr ein.  Die einfache Anwendung macht es außerdem möglich, das Mini-Kraftwerk jederzeit und überallhin mitzunehmen. Fast sechs Wochen vor dem Ende der Kampagne wurde die Fundingschwelle von 567.000€ bereits erreicht, womit Interessenten die Lieferung eines fertigen Kraftwerks garantiert werden kann. Auf der Internetplattform von simon kann dieses jederzeit bestellt werden.

simon-energyUnterstützt wird das Projekt von der österreichischen oekostrom AG und Greenpeace Energy sowie dem Solarmodul-Pionier Energetica als Produktionspartner. Der simon wird zudem fast gänzlich mit der hauseigenen Solarstromanlage produziert. Lesen Sie hier unseren Bericht: Greenpeace Energy: Empfehlenswerter Ökostromanbieter?

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

simon-solaranlage-entwicklerDie Entwickler von simon sind Namenspate Simon Niederkircher und Michael Garhaup, beide haben langjährige Erfahrung im Bereich der Energietechnik. Das eigene Bedürfnis, ein Kraftwerk für Zuhause zu entwickeln war in Kombination mit der ideellen Überzeugung Antrieb genug, die Idee Praxis werden zu lassen.

Weitere Infos finden Sie unter: http://www.simon.energy/

Bildquellen: © oekostrom AG – https://1000×1000.at/presse-simon

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelTesla – Selbstfahrende Elektroautos
Nächster ArtikelNASA – Elektromobilität in der Luft
Stephan Hiller

Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here