„Smarte“ Solarfenster produzieren Strom und lassen sich per Knopfdruck abblenden

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

solarfensterSolarenster, die eigenständig Solarstrom erzeugen und damit Haushaltsgeräte versorgen? Wissenschaftler der Universität Maryland haben ein solches „intelligentes“ Solarfenster entwickelt. Dieses wird nicht nur auf Knopfdruck dunkel und lichtundurchlässig, sondern kann auch Solarstrom speichern und diesen anderen Geräten zur Verfügung stellen. Solarfenster sollen helfen, die CO2-Bilanz von Haushalten zu verbessern, indem sie bei der Wärmeregulierung helfen und Energie sparen.

Überschüssige Energie kann gespeichert werden

Das neue Solarfenster besteht aus einer Polymermatrix, die Mikrotröpfchen von Flüssigkristallen enthält, sowie einer amorphen Siliziumschicht, wie sie für Solarzellen verwendet wird. Diese Schichten werden auf beiden Seiten von Glasscheiben eingeschlossen. Wenn die Fenster „ausgeschaltet“ sind, streuen die Flüssigkristalle das einfallende Licht, wodurch die Fenster lichtundurchlässig werden. Gleichzeitig nimmt die Siliziumschicht Solarenergie auf. Diese nutzt das Fenster später, um sich selbst „einzuschalten“, woraufhin die Flüssigkristalle wieder lichtdurchlässig werden. Für diesen Prozess wird nur sehr wenig Energie benötigt, so dass die Fenster auch Strom für andere Geräte wie Lampen, Fernseher oder Smartphones liefern können sollen

Nutzer können die Solarfenster auch manuell bedienen

Auch während die Solarfenster Licht durchlassen, sind sie aus einem bestimmten Winkel nach wie vor blickdicht – das bedeutet, dass weiterhin ein Teil des Lichtes aufgenommen und das Fenster aufgeladen wird. So soll die Energieaufnahme und die Effizienz der Fenster maximiert werden. Die Solarfenster reagieren dabei automatisch auf äußere Bedingungen, doch sie können auch mithilfe eines Schalters manuell ein- und ausgeschaltet werden.  Das ermöglicht es Nutzern, neben der Temperatur auch ihre Privatsphäre zu kontrollieren. Vorhänge oder Rollos sind so nicht mehr unbedingt nötig. Das unterscheidet die in Maryland entwickelten Fenster von anderen Solarfenstern, die komplett automatisch hin- und herschalten. Bei diesen haben Bewohner allerdings nicht die Möglichkeit, die Fenster an bewölkten Tagen blickdicht zu machen, und da sie nur einen Bruchteil der Energie verbrauchen, die sie erzeugen, können sie sich aufheizen und das Zimmer zusätzlich erwärmen. Diese Nachteile will das Forscherteam in Maryland mit ihren Fenstern nun ausgleichen.

Die Wissenschaftler berichteten im Journal ACS Photonics über ihr Projekt, das von der NASA  finanziert wird.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<


Quellen / Weiterlesen:
„Smart“ Electricity Generating Windows Are On Their Way – Futurism
Solar smart window could offer privacy and light control on demand (video) – American Chemical Society
Bildquelle: Screenshot von Youtube

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal