Neue Zahlen belegen: Windkraft liegt weltweit vor Atomkraft

2

windkraft-weltweit-vor-atomkraftDie installierte Leistung aller Windparks weltweit lag Ende 2015 bei insgesamt 432,42 Gigawatt, ein Anstieg von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert, wie aus von verschiedenen Organisationen der Energiebranche veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Damit hat Windkraft die Atomkraft zum ersten Mal überholt.

Wie das Global Wind Energy Council (GWEC) aus Brüssel mitteilte, wurden im Jahr 2015 Windparks mit insgesamt 63,01 Gigawatt Leistung neu installiert, ein Rekordhoch, das der Leistung von etwa 60 Atomkraftwerken entspricht. Alle Atomkraftwerke weltweit verfügten Anfang 2016 zusammen über eine Nennleistung von 382,55 Gigawatt, wie die in London ansässige Organisation World Nuclear Association angab.

Atomkraft nach Fukushima weiter unter Druck

Sowohl Wind- als auch Atomkraft gelten als Alternative zu fossilen Brennstoffen, da sie weniger Treibhausgase verursachen. Windstrom rückt wieder verstärkt in den Fokus, weil der technische Fortschritt die Erzeugungskosten senkt. Atomkraft hingegen steht seit der Atomkatastrophe in Fukushima 2011 immer noch stark in der Kritik.

Laut dem GWEC ist Windenergie die maßgebliche Technologie beim Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien.

Mit 145,10 Gigawatt installierter Leistung liegt China im Windbereich an der Spitze. Peking treibt den Ausbau von Windkraft und den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen voran, um die Luftverschmutzung zu verringern und den Klimawandel zu bekämpfen. Auf China folgen die USA mit 74,47 Gigawatt, Deutschland mit 44,95 Gigawatt, Indien mit 25,09 Gigawatt sowie Spanien mit 23,03 Gigawatt. Japan liegt bei 3,04 Gigawatt.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quelle: Global wind power capacity tops nuclear energy for 1st time | Kyodo News
Bildquelle: © Linse / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here