Bayern: Das 10.000-Häuser-Programm zur Energieeffizienz wird neu aufgelegt

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

bayern-foerderung-energieeffizienzIn Bayern unterstützt ein Förderprogramm Wohnungseigentümer und Bauherren beim energieeffizienten Bauen und Sanieren. Das 10.000-Häuser-Programm der Bayerischen Staatsregierung, das es seit 2015 gibt, geht überarbeitet in die zweite Runde. Bürger können ab sofort können wieder Anträge stellen.

Neben innovativen Techniken und Energieeffizienz werden nun auch Solarstromspeicher gefördert. Das Programm ist kombinierbar mit den Förderung des Bundes durch die Bafa und durch die KfW.

EnergieSytstemHaus: innovative Techniken und Energieeffizienz

Das 10.000-Häuser-Programm unterteilt sich in zwei Bereiche. Der Teil „EnergieSystemHaus“ fördert innovative Techniken und Energieeffizienz bei Neubauten sowie energetische Sanierungen von Altbauten. Die Zahl der Förderfälle wurde für 2017 auf maximal 1.300 begrenzt, für 2018 auf voraussichtlich 1.700. Eine Neuerung ist, dass jetzt auch besonders effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpen ohne zwingende Kombination mit einer Photovoltaikanlage gefördert werden. Zudem wurden jetzt auch „Gemeinschaftslösungen“ ins Programm aufgenommen, wenn ein Heiz-/Speicher-System von mehreren Ein- oder Zweifamilienhäusern gemeinsam genutzt wird. Dagegen ist der EnergieeffizienzBonus im Neubau nur noch ein Mal pro Wohngebäude förderfähig statt wie zuvor pro Wohneinheit. Zudem wird die Förderhöhe für das 2-Liter-Haus auf 3.000 Euro festgelegt. Bei den Altbauten ändert sich nichts. Bei EnergieSystemHaus beträgt der Zuschuss bis zu 18.000 Euro.

Jetzt auch Förderung von Solarstromspeichern möglich

Auch im zweiten Programmteil „Heizungstausch-Plus“ gibt es einige Neuerungen. Gefördert wird der vorzeitige Austausch von ineffizienten Heizkesseln bzw. die Erweiterung des Heizsystems um innovative Techniken, die die Energieeffizienz erhöhen und so CO2 sparen helfen. Für 2017 sind 5.000 Förderfälle vorgesehen. Neu ins Programm aufgenommen wurde die Förderung von Lüftungsanlagen sowie Stromspeichern, die selbst erzeugten Solarstrom speichern und so den Eigenverbrauch erhöhen. Die installierte Leistung der PV-Anlage muss dabei bei mindestens 3,5 kWp liegen und darf höchstens 7 kWp betragen. Außerdem muss die nutzbare Kapazität des Batteriespeichers bei mindestens 8,5 kWh liegen. Auch energetisch sinnvolle Varianten von Wärmepumpen werden jetzt subventioniert. Die drei verfügbaren Boni für Heizanlagen, Lüftungsanlagen und Batteriespeicher können je Wohngebäude je einmal in Anspruch genommen werden, aber nicht mit dem Programmteil EnergieSystemHaus kombiniert werden. Der Bonus für das Programm Heizungstausch-Plus beträgt bis zu 2.000 Euro.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

Beide Teile des 10.000-Häuser-Programms sind mit Bundesprogrammen des Bafa und der KfW kombinierbar. Die Beantragung erfolgt ausschließlich online. Die Förderfähigkeit für ein Projekt können Interessierte vorab ebenfalls online prüfen.

Quellen / Weiterlesen:
Bayerisches 10.000-Häuser-Programm neu aufgelegt | Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
Das 10.000-Häuser-Programm | Energie-Atlas Bayern
Bildquelle: Wikipedia – Von Peter Hofmann – Bildarchiv der Kampa GmbH, CC BY-SA 3.0


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal