Virto – neue Konzepte der Elektromobilität

0

virto-elektromobilitaetVirto zeigt neue Konzepte für die umweltfreundliche Elektromobilität:

Virto Deutschland ist die Deutschlandvertretung der Metazet-Formfklex Gruppe aus den Niederlanden und verbunden mit der Weicotec GmbH mit Sitz in Korbach. Das Unternehmen hat bereits seit mehr als 30 Jahren Erfahrung mit Elektrofahrzeugen. Bei Virto steht das elektrische Fahren im Mittelpunkt, da es umweltfreundlich und zukunftsorientiert ist. E-Fahrzeuge sind geräuscharm und CO2-neutral. Sie benötigen keine großen Wartungsarbeiten und können nicht nur für den Personenverkehr, sondern auch für den Güterverkehr eingesetzt werden. In Kooperation mit dem niederländischen Unternehmen M-Produkts produziert Virto Elektrofahrzeuge für die vielfältigsten Transportaufgaben.

Welche Elektrofahrzeuge produziert Virto?

Elektroautos oder gar Elektro-Lkws sucht man bei Virto momentan noch vergebens. Stattdessen werden hier zum Beispiel nachfolgende Modelle produziert:

virto-escooterDreirädrige E-Scooter mit der Bezeichnung Virto und Virto S

Die E-Scooter sind voll-gefederte Elektrofahrzeuge mit drei Rädern und einem markanten Design. Sie zeichnen sich durch eine hervorragende Fahrstabilität aus und bieten eine sichere Handhabung. Mit dem integrierten Ecco-Modus lässt sich die Reichweite zusätzlich noch vergrößern. Das Batteriefach ist austauschbar. Sie sind die ideale Lösung für Logistikbetriebe, große Lagerhallen oder Werksgelände, bei der Personen weite Strecken zurücklegen müssen. Aber auch für Sicherheitsleute, Ordnungshüter sowie bei Werbemaßnahmen können diese Elektroscooter eingesetzt werden. Selbst für touristische Städtetouren sind diese Modelle zu nutzen.

virto-qugoQugo, ein besonderes fahrradähnliches Dreirad

Das Qugo ist ein besonders leichtes und flexibel einsetzbares Dreirad, welches eine Person über weite Strecken transportieren kann. Es ähnelt sehr stark einem Fahrrad. Neben einem großen Vorderrad ist das Modell mit zwei kleineren Heckrädern ausgestattet. Diese elektrisch betriebenen Dreiräder können für den Weg zur Arbeit ebenso genutzt werden, wie für Freizeitaktivitäten.

M-Trike-virtoM-Trike – das innovative Zug- und Transportfahrzeug

Das M-Trike ist die ideale Lösung für die Kleinlogistik. Auch hierbei handelt es sich um einen dreirädrigen E-Scooter. Das besondere ist, dass hinten eine Ladefläche in der Größe einer Euro-Palette montiert ist. Der Fahrer kann mit diesem Fahrzeug leichtere Transportaufgaben erfüllen. Die Leistung liegt bei 400 W bei 24 V. Als Geschwindigkeit gibt der Hersteller zwischen 7 bis 10 km/h an. Betriebshandwerker werden sich über dieses Fortbewegungsmittel freuen. Sie können dieses als „fahrenden Werkzeugschrank“ verwenden.

Bbonk – ein flexibler Autoscooter

Basierend auf der Technik des M-Trike wurde der Bbonk entwickelt. Hierbei handelt es sich um ein reines Fun-Car auf vier kleinen Rädern. Es ist mit einer dicken, umlaufenden Gummilippe versehen und stellt einen Autoscooter für eine Person dar, wobei man aber nicht auf eine begrenzte Fahrbahn angewiesen ist. Mit einem solchen Funcar können auch Firmen Werbebotschaften wesentlich besser ihrem Publikum vermitteln.

Mygga und Trygga – die nächste Generation von Motorroller

Unter der Bezeichnung Mygga und Trygga werden zwei elektrisch angetriebene Motorroller verstanden. Momentan handelt es sich zwar noch um Prototypen, die jedoch in nächster Zeit auf dem Markt angeboten werden sollen.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

virto-elektrofahrzeugDie traditionelle Elektrokarre

Man sieht sie schon seit vielen Jahren auf Bahnhöfen und Flughäfen. Die Rede ist von den Elektrokarren, vierrädrigen mit Vollgummibereifung ausgestattete Transportfahrzeuge. Sie bieten zwei Personen vorne Platz und haben hinten eine große Ladefläche. Auch auf vielen deutschen autofreien Inseln werden diese E-Karren zu Transportzwecken eingesetzt. Diese Modelle gehören ebenfalls zum Produktportfolio von Virto.

Virto ist zwar nicht mit einem Elektroautomobilhersteller vergleichbar, bietet aber viele innovative Lösungen für Gewerbetreibende an, die kleine und kompakte Elektro-Transportfahrzeuge suchen. Dabei kommt aber auch der Spaßfaktor nicht zu kurz.

Bildquelle: © Virto Deutschland – Weicotec GmbH


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelElektrotankstellen als Wettbewerbsvorteil für die Hotellerie?
Nächster ArtikelIntelligent vernetzt: Energie- und Gebäudetechnik von Bosch
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here