Walkcar: Das kleinste Auto der Welt macht Laufen überflüssig

0

cocoa-motors-walkcarKeine Lust zu laufen? Das “kleinste Auto der Welt” kann hier Abhilfe schaffen. Walkcar heißt die Erfindung der japanischen Firma Cocoa Motors, mit der sich Fußgänger ab sofort bis zu 16 km/h schnell durch die Stadt bewegen können, ohne auch nur einen Fuß zu heben. Das „Auto“ sieht aus wie ein Laptop auf Rädern, wiegt 2,8 Kilogramm und wird ohne Lenkung oder Fernbedienung einfach durch die Verlagerung des eigenen Körpergewichtes gesteuert.

Walkcar soll Pendlern das Leben erleichtern

Kuniaki Sato, dem CEO of Cocoa Motors, kam die Idee für Walkcar, nachdem er für sein Studium nach Tokio gezogen war. Dort habe er gesehen, dass viele Menschen bevorzugt öffentliche Verkehrsmittel nutzen und viel zu Fuß gehen, statt mit dem Auto unterwegs zu sein. Mit dem „Auto in der Tasche“ will Kato ihnen die Möglichkeit geben, längere Strecken zurückzulegen, ohne sich körperlich zu verausgaben. Er habe sich gefragt: „Wie wäre es, wenn wir unser Transportmittel einfach in der Tasche mitnehmen könnten?“, berichtet Sato. Ein Freund habe ihn dann inspiriert, so etwas selbst zu bauen.

Das Gehäuse des Walkcar besteht aus Karbon, das Gerät ist als Indoor- oder Outdoor-Version erhältlich. Nach dem Aufladen, das zwischen ein und drei Stunden dauert, kann das Gefährt seinen „Fahrer“ zehn bis zwölf Kilometer weit befördern. Will man anhalten, steigt man einfach ab. Zum Fahrgefühl, insbesondere auf unebenen Bürgersteigen, gibt es keine Informationen.

Auslieferung beginnt 2017

Braucht es Produkte wie das Walkcar tatsächlich? Oder sollten sich Menschen lieber mehr bewegen, statt auch noch die letzten Meter technikgestützt zurückzulegen? Dieses Beispiel japanischen Erfindungsreichtums habe das Zeug, die Welt zu verändern, meint zumindest Erfinder Sato. Doch der Spaß hat seinen Preis: Ein Exemplar kostet 1.280 US-Dollar. Die ersten Walkcars sollen ab Herbst 2017 in 13 Länder ausgeliefert werden, unter anderem nach Europa. Eine Vorbestellung ist bereits möglich über www.cocoamotors.com.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quellen / Weiterlesen:
Just what we needed dept: A tiny ‚car‘ to replace walking | TreeHugger
WALKCAR | COCOA MOTORS | Press Release 20161013
Japan Makes Portable Vehicle That Can Read Riders‘ Minds; Easy Charging, Lightweight Walkcar Is Literally A Car-In-A-Bag | GameNGuide
Bilderquelle: ©︎ COCOA MOTORS.inc.


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelErster Batteriepark aus Tesla Powerpacks entsteht in Hawaii
Nächster ArtikelDaimler will Elektroautos und Stromspeicher in China produzieren
Stephan Hiller

Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here