Macht PSA Opel zum reinen Elektroauto-Hersteller?

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

opel-ampera-e-probefahrtOpel kommt seit Jahren nicht in aus den Verlusten – nun soll der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën die Marke retten. Schon vor dem Start der Verkaufsgespräche gab es in Rüsselsheim die Überlegung, Opel zum reinen Elektroautohersteller zu machen. PSA scheint nicht abgeneigt zu sein. Bis 2030 sollen Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren aus dem Programm genommen werden. Stattdessen sollen nur noch Elektroautos gebaut werden.

Opel als deutsches Tesla?

Die seit Monaten auf dem Tisch liegenden Pläne von Opel-Chef Karl-Thomas Neumann sehen vor, aus Opel eine Art deutsches Tesla zu machen. Verbrennungsfahrzeuge sollen bis 2030 aus dem Programm gehen, stattdessen sollen nur noch reine Elektroautos gebaut werden. Im Frühjahr hätte Neumann die Pläne GM-Chefin Mary Barra vorstellen wollen. Doch das noch schwierige Geschäft mit der Elektromobilität könnte die Krise von Opel zumindest kurzfristig nicht beenden.

PSA: Profitabilität steht an erster Stelle

Bei PSA steht man dem Plan jedoch nicht ablehnend gegenüber. „Ich begrüße natürlich die Idee, dass wir das Geschäftsmodell von Opel rund um einen signifikanten Anteil von Elektrofahrzeugen neu denken“, äußerte sich PSA-Chef Carlos Tavares im Rahmen des Genfer Automobilsalons. „Ich bin offen für die Diskussion mit dem Team von Opel und Vauxhall, wenn sie in diese Richtung gehen wollen, ist das absolut möglich.“ Man müsse aber darüber diskutieren, ob man das profitabel machen könne, fügte er hinzu. Wenn man damit kein Geld verdiene, könne man zwar Elektroautos bauen, aber nicht sehr lange, betonte Tavares. Die Opel-Manager sollen jedoch zunächst freie Hand bekommen im Hinblick auf konkrete Pläne, wie der deutsche Hersteller aus der Verlustzone geholt werden kann.

Der erste elektrische Opel kommt im Frühjahr

> Energyload Newsletter abonnieren: 50% Rabatt auf das E-Book "Die smarte Batterie" <

In diesem Jahr kommt der Opel Ampera-e als erster reiner E-Opel auf den Markt. Er beruht noch auf dem GM-Modell Chevrolet Bolt. Weitere elektrische Modelle sind in Planung. Auch nach abgeschlossener Übernahme, die für Ende des Jahres erwartet wird, kann Opel die GM-Technik verwenden. Alle vorgesehenen Modelle würden auch umgesetzt, teilte Opel-Chef Neumann mit. Künftig kann Opel für Batteriefahrzeuge und Plug-in-Hybride auch die Technologie von PSA nutzen. Auch die Franzosen setzen auf Elektromobilität: Bis 2023 sollen etwa 80 Prozent der Modelle einen E-Antrieb haben.

Quellen / Weiterlesen:
Wird Opel eine Marke für Elektroautos? | RP Online
PSA-Übernahme: Baut Opel bald nur noch Elektroautos? | WELT
Kann Opel unter Peugeot-Citroën eine reine Elektroauto-Marke werden? | ecomoento.tv
Bildquelle: © Adam Opel AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal