Deutsche Post will Elektrofahrzeuge bauen

{1 Comment}

Jetzt teilen auf:

deutsche-post-elektrofahrzeugeDie Deutsche Post lässt Elektrofahrzeuge für ihre Zustellflotte bauen: Die Tochtergesellschaft StreetScooter GmbH soll in diesem Jahr mit der Serienproduktion von Elektro-Transportern beginnen. Die Post hatte das Unternehmen 2014 gekauft und lässt die neuen Fahrzeuge bereits seit drei Jahren testen. In diesem Jahr sollen nun die ersten 2.000 Kleintransporter hergestellt werden, mit denen Zusteller künftig emissionsfrei unterwegs sein sollen. Das gab ein Sprecher der Deutschen Post kürzlich bekannt und bestätigte damit einen Bericht des Magazins Focus.

Die Flotte der Post soll nach und nach elektrisch werden

Langfristig sollen bis zu 30.000 herkömmliche Zustellfahrzeuge der Post durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden. Bei den Transportern handelt es sich um eine spezielle Anfertigung, die in Zusammenarbeit mit Zustellern entwickelt wurde und deren besondere Bedürfnisse berücksichtigt. Die Post hatte das aus dem Umfeld der RWTH Aachen hervorgegangene Startup StreetScooter aus diesem Grund gekauft. Die Reichweite der Zustellfahrzeuge ist mit 80 Kilometern zwar alles andere als beeindruckend, für die Anforderungen der Brief- und Paketzusteller mit bis zu 200 Stopps am Tag sollten die E-Fahrzeuge jedoch ausreichend sein.

Verkauf an andere Unternehmen geplant

Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium im Rahmen des Programms „Erneuerbar mobil“ mit 9 Millionen Euro gefördert. Zunächst will man die E-Transporter für den eigenen Bedarf produzieren, mittelfristig ist jedoch auch der Verkauf an andere Unternehmen angedacht. Es gebe Anfragen, sagte Paketvorstand Jürgen Gerdes, momentan brauche man die Produktionskapazitäten aber selbst. Die Produktion wird in Aachen stattfinden. Zu den Kosten ist bisher nichts bekannt, die Entwickler bei StreetScooter versprechen jedoch erheblich niedrigere Wartungs- und Servicekosten im Vergleich zu herkömmlichen Benzin- und Dieselfahrzeugen.

Nach eigener Aussage sieht sich die Post in diesem Bereich als Gegenstück zum kalifornischen E-Auto-Hersteller Tesla: Dieser stelle hochwertige Fahrzeuge für Privatkunden her, die Post könne preisaggressive Werkzeuge für Geschäftskunden bauen, so Gerdes weiter. Nebenbei will das Unternehmen so auch das eigene Klimaschutzziel erreichen: Dieses sieht vor, die CO2-Effizienz gegenüber 2007 bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent zu erhöhen.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

Quellen / Weiterlesen:
StreetScooter GmbH
Zusteller bekommen „Streetscooter“: Deutsche Post baut Elektro-Fahrzeuge – n-tv.de
Bericht: Deutsche Post plant 2016 Bau von 2000 Elektrofahrzeugen – Stern
Bildquelle: © Gabi Schoenemann / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

1 Comment…

 Share your views
  1. Die alten Zeiten kommen wieder…

    Wurde aber auch wirklich Zeit!

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal