BYD will in Marokko investieren: Der chinesische Weltmarktführer im Bereich Elektromobilität will in der Nähe von Tanger Fahrzeuge mit Elektroantrieb bauen. Auch Batteriespeicher sollen dort hergestellt werden. BYD und Marokkos König Mohammed VI haben Berichten zufolge eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.

Marokko gilt unter Autoherstellern als attraktiver Standort

Das BYD-Werk soll im neuen geplanten Industriepark Mohammed VI Tangier Tech City entstehen. Auf insgesamt 50 Hektar will BYD den Plänen zufolge schon 2018 Elektroautos, Elektrobusse und E-LKW sowie Batterien produzieren. Das Projekt soll bis zu 2.500 Arbeitsplätze schaffen. Der Industriepark ist Teil eines größeren Abkommens zwischen China und Marokko, im Norden Marokkos einen Industrieknotenpunkt zu errichten. Hunderte chinesische Firmen, darunter Hersteller von Autos, Flugzeugteilen, Textilien und Maschinen, sollen sich dort ansiedeln. Marokko gilt als attraktiver Standort gerade für Autohersteller: Das Land lockt mit Steuervergünstigungen, niedrigen Löhnen, stabilen politischen Rahmenbedingungen und einer niedrigen Inflationsrate. Auch Renault produziert seit fünf Jahren in Tanger, und auch Peugeot-Citroën will 2019 nach Marokko expandieren.

Neben der Produktion von Elektroautos will BYD auch seine Magnetschwebebahn SkyRail in das afrikanische Land bringen. Im Gespräch ist eine 15 Kilometer lange Monorail-Strecke, die später bis auf 70 Kilometer verlängert werden könnte. Das Konzept soll den Verkehr in Metropolen entlasten, was auch und gerade im BYD-Heimatmarkt China interessant ist.

In Europa stellt BYD bereits Elektrobusse her

BYD expandiert nicht nur nach Marokko, sondern ist auch in Europa aktiv. In Ungarn eröffnete der Hersteller in diesem Jahr eine Fabrik für Elektrobusse und will von dort den europäischen Markt beliefern. Ein weiteres Werk ist in Frankreich geplant. Bei E-Bussen will BYD in den nächsten fünf ein Drittel des europäischen Marktes abdecken, das Geschäft mit Elektrobussen gilt als stark wachsender Markt. Die Nachfrage nach den elektrischen PKW des Herstellers ist außerhalb Chinas allerdings noch gering. Anders sieht es in China aus: Im weltgrößten Markt für Elektromobilität ist BYD der erfolgreichste Hersteller.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Chinesischer Elektroautospezialist plant Werk in Marokko | Neue Zürcher Zeitung
Chinese Automaker BYD Opens Plant in Morocco, Creates 2,500 Jobs | Marocco World News
BYD invests in Morocco | just auto
Bildquelle: Wikipedia – By DKMcLaren (Own work) [CC BY-SA 4.0]

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMit Africa GreenTec in die Elektrifizierung Afrikas investieren
Nächster ArtikelAbbau von Marktbarrieren für Solarbatterien
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here